Artenschutz weltweit

Tagtäglich verschwinden Arten von unserem Planeten, doch es ist noch nicht zu spät. Denn ein Großteil bedrohter Tierarten kann durch sinnvolle Maßnahmen langfristig geschützt werden. Der Zoo Berlin ist Teil eines weltweiten Netzwerks und kann sich – nur dank Ihrer Unterstützung – mit seinem Artenschutz-Programm in Projekten auf der ganzen Welt engagieren.

Die Einnahmen aus dem Artenschutz-Beitrag fließen zu 100% in das Artenschutz-Programm „Berlin World Wild“ von Zoo und Tierpark Berlin.

Wir sensibilisieren die örtliche Bevölkerung im Nordosten Indiens für den Nashorn-Schutz und unterstützen Wissenschaftler*innen bei der Erforschung von Panzernashörnern. Neue Erkenntnisse aus der Forschung können einen Beitrag zum Erhalt der Tiere in Indien leisten.

In den Bergwäldern Chinas ist der Große Panda bedroht. Partner- und Futtersuche fällt ihm immer schwerer. Wir engagieren uns für seinen Schutz und finanzieren u.a. Aufforstungen zur Erweiterung und Verknüpfung einzelner Schutzgebiete.

Das Okapi ist nur in den Wäldern der DR Kongo zu finden und gilt als stark gefährdet. Wir unterstützen eine Forschungs- und Schutzstation im Ituri-Wald im Nordosten Kongos. Neben den Maßnahmen zum Schutz der Okapis bauen unsere Projektpartner*innen Bürgerzentren für die örtliche Bevölkerung, in welchen u.a. Umweltbildung betrieben wird.

Unterstützte Projekte in

  • weltweit
  • Nordamerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Europa
  • Asien
  • Ozeanien
  • Nordamerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Europa
  • Asien
  • Ozeanien
Artenschutz-Karte

BERLIN WORLD WILD ©

das Artenschutzprogramm der Zoologischen Gärten Berlin

Öffnungszeiten

Heute, 29. September
9:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Unsere tierischen Bewohner sind satt. Es finden heute keine weiteren Fütterungen statt.
Alle Fütterungen

Plan

Plan

Anfahrt

Budapester Straße 32, 10787 Berlin

Anfahrt