Historie

Im Laufe seiner Geschichte hat die einst kleine Tiersammlung tiefe Krisen und glorreichem Weltruhm erlebt sowie zerstörerische Kriege überstanden und sich zum artenreichsten Zoo der Welt entwickelt.

Wer Zukunft gestalten will, muss einen Blick in die Vergangenheit werfen.
Dr. Andreas Knieriem, Direktor Zoo und Tierpark Berlin

Auf den Spuren der Vergangenheit

1913

Das von Verhaltensforscher Oskar Heinroth entworfene Aquarium eröffnet. Hauptattraktion ist die begehbare Krokodilhalle mit Hängebrücke.

1923

Das Aquarium gilt als das artenreichste Institut dieser Art weltweit.

1943

Nach einem Bombentreffer in der Krokodilhalle wird das Aquarium fast vollständig zerstört.

1983

Nach langjährigen Wiederaufbau kann das Aquarium im Beisein des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Herrn Dr. Richard von Weizsäcker, wiedereröffnet werden.

2014

Unter der Leitung des neuen Zoo- und Tierparkdirektors Dr. Andreas Knieriem erfreut sich der Zoo Berlin größter Beliebtheit. Zahlreiche bedrohte Tierarten sind hier zu sehen, als weltweit einziges Binnenlandaquarium der Welt werden auch diverse Quallenarten erfolgreich gezüchtet. 

Ich will mehr über die Geschichte erfahren.

Ausführliche Geschichte zum Download

Unser Buchtipp

Clemens Maier-Wolthausen

Hauptstadt der Tiere
Die Geschichte des ältesten deutschen Zoos

ISBN: 978-3-96289-040-7
Erschienen: September 2019

Tierisch große Nummer

Um unsere großen und kleinen Schützlinge bestens versorgen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Auch dank Ihres Engagements können wir Pinguinen und Co. stets einen gesunden Speiseplan in bester Qualität bieten.

Jetzt Helfen

Öffnungszeiten

Heute, 23. Juli
9:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Budapester Straße 32, 10787 Berlin

Anfahrt