ZURÜCK ZUR NATUR!

Die UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen 2021 – 2030

Eine gesunde Natur ist Grundlage für unser Leben auf der Erde. Denn Pflanzen und Tiere machen uns nicht nur glücklich, sondern sorgen für saubere Luft und klares Wasser, regulieren das Klima und bieten uns eine gut gefüllte Speisekammer.

Doch durch die Ausbreitung von Städten, Rodung von Wäldern und Trockenlegung von Mooren haben wir das natürliche Gleichgewicht ins Wanken gebracht. Aber viele Ökosysteme lassen sich noch retten. Doch die verlorenen Ökosysteme müssen aktiv wiederhergestellt werden.

Was heißt das für uns? Es ist Zeit zu handeln!

Die Vereinten Nationen (UN) haben das Zeitfenster 2021-2030 zur UN-Dekade für die Wiederherstellung von Ökosystemen erklärt. Viele Staaten, Organisationen oder Initiativen unterstützen dieses Vorhaben bereits – auch Zoo und Tierpark Berlin sind als offizielle Akteure mit dabei. Das gemeinsame Ziel: Eine starke und gesellschaftlich breit verankerte weltweite Bewegung, die die Wiederherstellung der Ökosysteme sowohl in der Politik als auch in vielen großen und kleinen Projekten und Initiativen vor Ort fördert.

#GenerationRestoration - Werde Teil der globalen Bewegung zur Rettung unserer Natur!

Mache auf das Problem aufmerksam! Erzähle deinem Umfeld weshalb Tiere und Lebensräume geschützt werden müssen und wie wichtig eine gesunde Natur für uns alle ist. Es kommt auf jede*n einzelne*n an.

Suche Wege deinen ökologischen Fußabdruck zu verringern und achte auf deinen Müll. Abfälle – ob im Haushalt, im Büro, in der Schule oder unterwegs – können häufig vermieden werden. Es gibt häufig nachhaltige Alternativen wie to go Behältnisse.

Der illegale Handel mit Wildtieren ist ein großes Problem. Kaufe auch im Urlaub keine tierischen Produkte, die im Verdacht stehen aus Wilderei zu stammen. In der Heimat dieser Tiere hat Wilderei teils dramatische Auswirkungen.

Jedes Ökosystem ist relevant. Schaffe grüne Oasen für ein besseres Klima. In Städten können wilde Ecken Rückzugsorte für Insekten, Vögel und Amphibien bieten – selbst eine Pflanze auf dem Fensterbrett kann dazu beitragen.

Globale Bewegung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) hat das Zeitfenster 2021-2030 zur UN-Dekade für die Wiederherstellung von Ökosystemen erklärt. Ziel ist es das globale Artensterben zu stoppen und das natürliche Gleichgewicht wiederherzustellen. Zoo und Tierpark Berlin sind Teil dieser weltweiten Bewegung.

Mehr erfahren

Überall auf der Erde greift der Mensch in die Natur ein. Als Folge ist Biodiversität weltweit stärker bedroht ist als je zuvor. Diese Entwicklung nicht gilt es nicht nur zu stoppen, sondern sie muss umgekehrt werden. Denn funktionierende Ökosysteme sind auch für den Menschen überlebensnotwendig. Gesunde Ökosysteme sind eine Voraussetzung um die globalen UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung wie Erhalt der Biodiversität, Klimaschutz, Schutz der Böden und Ernährungssicherheit zu erreichen.

Koordiniert wird die UN-Dekade vom Umweltprogramm (UNEP - UN Environment Programme) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). 

0 Ziele

Die Mitgliedstatten der Vereinten Nationen haben 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung beschlossen. Diese globalen Nachhaltigkeitsziele sollen für eine zukunftsfähige Welt ohne Armut und Ungleichheiten, mit Bildung und Gesundheitsvorsoge für alle, mit einer gesunden Natur und einem intakten Klima und einer nachhaltig handelnden Wirtschaft sorgen. Alle Länder haben sich dazu verpflichtet, diese Ziele bis 2030 zu erreichen.

0 Arten

Bis zu 150 Tier- und Pflanzenarten sterben aktuell aus - jeden Tag. Das sind etwa 100 mal mehr Arten, als es ohne die Anwesenheit des Menschen der Fall wäre. Die Zerstörung und Übernutzung der Lebensräume, Verschmutzung, Klimaveränderungen und Wilderei verursachen das größte Massensterben seit dem Ende der Dinosaurier.

Unsere Renaturierungsprojekte

  • Durch Aufforstung werden ursprünglichen Lebensräume des bedrohten Roten Pandas wieder miteinander verbunden. Auch die Bereitstellung energie-effizienter Öfen für die dort ansässigen Menschen und die Nutzung effektiver Brennmaterialien sorgt dafür, dass weniger Bäume für Feuerholz gerodet werden und sich die Wälder erholen.

    Jetzt helfen
  • Zusammen mit dem WWF setzen wir eines der wichtigsten Wiederansiedelungsprojekte des Kontinents um. Einst im natürlichen Lebensraum vom Menschen ausgerottete Wisente werden in Aserbaidschan ausgewildert. Die Herden gestalten ihren dortigen Lebensraum und spielen für das Ökosystemen eine wichtige Rolle.

    Jetzt helfen
  • Wir engagieren uns in Deutschland für den Schutz und die Wiederansiedlung des vom Aussterben bedrohten Europäischen Feldhamsters. In der Zucht- und Forschungsstation des Tierpark Berlin geborene Tiere werden auf feldhamsterfreundlichen Feldern in Deutschland ausgewildert, dort ist der Hamster eine wichtige Schlüsselart im Ökosystem.

    Jetzt helfen

    Zoo und Tierpark Berlin sind mit ihrem Artenschutz-Programm Berlin World Wild Teil eines globalen Netzwerks und schützen Arten auf der ganzen Welt.

    Mehr erfahren

    Öffnungszeiten

    Heute, 1. März
    9:00 - 18:00 Uhr
    Letzter Einlass: 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten

    Fütterungen & Trainings

    • Alle sind satt – heute keine Fütterungen mehr
    Alle Fütterungen

    Plan

    Plan