Kostenexplosion trifft auch Zoo und Tierpark

Nötige Anpassungen bei Tageskarten | Keine Preiserhöhung bei Ermäßigten- und Jahreskarten

Seit Monaten lässt die Inflation sämtliche Preise stark steigen. Der allgemeine Anstieg der Lebenshaltungskosten macht selbstverständlich auch vor Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin nicht halt. Gleichzeitig ist der Rahmen für Kosteneinsparungen in zoologischen Einrichtungen deutlich begrenzt. Schließlich sollen für eine bestmögliche Versorgung der vielen tierischen Schützlinge keine Kompromisse eingegangen werden. Als einzige Möglichkeit, um die rasant gestiegenen Preise in Bereichen wie Energie, Baustoffe, Dienstleistungen und Futtermittel abzufedern, bleibt die Anpassung der Eintrittspreise.

Die gute Nachricht: Die Anpassung der Ticketpreise betrifft ausschließlich ausgewählte Kategorien der Tageskarten. Mehrere Tageskartenpreise sowie die Tarife sämtlicher Jahreskarten können somit unverändert bestehen bleiben. Konkret steigen in Zoo und Aquarium die Preise der Tageskarten für Erwachsene um 1,50 €. Die Tarife für Kinder sowie Ermäßigte (gültig für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, FSJler/BFDler, ALG I + II-Empfänger*innen, Inhaber*innen des Berechtigungsnachweis sowie Schwerbehinderte) bleiben stabil. Bei den Tierpark-Tageskarten steigen die Preise für Erwachsene um 1,50 € und die für Kinder um 0,50 €. Auch hier bleiben die Tarife für Ermäßigte unverändert (gilt auch für den gesonderten Tarif für Inhaber*innen des Berechtigungsnachweis bzw. des früheren berlinpass).

Neben den konstanten Jahreskartenpreisen bleiben in allen drei Einrichtungen die Eintrittspreise für Berliner Kitas kostenfrei und somit unverändert. Berliner Schulen zahlen jeweils 5,00 € pro Schüler*in. „Aufgrund der allgemeinen Kostenexplosion ist auch für uns eine Preisanpassung unumgänglich“, erklärt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. „Trotz der enormen Herausforderungen ist es uns glücklicherweise gelungen, die Preise für die Berliner*innen stabil zu halten. So bleiben Jahreskarten sowie die Ermäßigtentickets unverändert. Wir wollen weiterhin ein Ausflugsziel bleiben, das für alle da ist.“

Die neuen Preise gelten ab dem 1. April 2023. Dabei gibt es einige Tipps für Sparfüchse: Wer seine Tickets vorab online bucht, spart nun nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Entscheiden sich die Gäste während ihres Besuchs für eine Jahreskarte, wird der Tageskartenpreis außerdem an den Jahreskartenkassen angerechnet. Jahreskarten gibt es darüber hinaus auch im Abo-Modell – als Dank für die Treue erhalten Abonnent*innen einen Monat Zoo, Tierpark und/oder Aquarium kostenlos dazu.

Im Tierpark wird in diesem Frühjahr zudem ein völlig neues Ticket eingeführt: Das exklusive Dino-Ticket beinhaltet neben dem Tageseintritt in den Tierpark auch eine unterhaltsame und zugleich informative Dino-Broschüre. Die bietet neben spannendem Rätselspaß viele ausführliche Hintergrundfakten und lässt große und kleine Dino-Fans noch interaktiver in das Dino-Erlebnis eintauchen. Weitere Infos zum Dino-Ticket folgen zu einem späteren Zeitpunkt – der Vorverkaufsstart ist für März geplant.

Im Vergleich noch immer bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit dem artenreichsten Zoo der Welt und dem größten Tierpark Europas gehören die Zoologischen Gärten Berlin zu den fünf größten Zoo-Betrieben der Welt. Auch nach der Anpassung bietet die Hauptstadt noch die mit Abstand günstigsten Preise im Vergleich zu anderen Einrichtungen derselben Größenordnung in der deutschen Zoolandschaft. Auch mit Blick auf andere europäische Metropolen liegen die Eintrittspreise der Zoologischen Gärten Berlin noch weit hinter Städten wie London, Paris oder Wien. Gleichzeitig sind die Berliner Einrichtungen bedeutend größer und artenreicher.

Opening hours

Today, 22. April
9:00 - 18:00
Last admission: 17:00
All opening hours

Feedings & Trainings

  • Crocodile talk 11:00
  • Arapaimas & pacus 13:30
All feedings

Map

Zoo map