Exklusive Einblicke

Seit Kurzem können Sie unsere Brückenechsen über Höhlenkameras beobachten.

    Brückenechsen haben große Ähnlichkeit mit ihren mesozoischen Vorfahren aus dem Trias vor etwa 200 Millionen Jahren – kein Wunder, dass man sie als lebendes Fossil bezeichnet. All ihre Verwandten sind schon seit etwa 65 Millionen Jahren ausgestorben. Nur die Gattung Sphenodon hat in Neuseeland überlebt.

    Bevor sich Menschen in Neuseeland ansiedelten, waren die Brückenechsen überall im Land verbreitet. Seit jedoch die einheimischen Maoris mit der Bejagung begannen und zudem ihr größter Fressfeind, die polynesische Ratte eingeschleppt wurde, findet man die Tiere nur noch auf 32 kleinen Inseln von Neuseeland: in der Cook-Straße, der Bay of Plenty und der Bay of Islands entlang der Nordküste der nördlichen Hauptinsel.

    Öffnungszeiten

    Heute, 29. September
    9:00 - 18:00 Uhr
    Letzter Einlass: 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten

    Fütterungen & Trainings

    • Unsere tierischen Bewohner sind satt. Es finden heute keine weiteren Fütterungen statt.
    Alle Fütterungen

    Plan

    Plan

    Anfahrt

    Budapester Straße 32, 10787 Berlin

    Anfahrt