Aquarium Tier-News

Niedliche Neubürger

Seit Juni „schweben“ sich zehn Dickbauchseepferdchen in die Herzen der Aquariumsbesucher.

Gestatten: Hippocampus abdominalis! Seit Juni „schweben“ sich zehn Dickbauchseepferdchen
in die Herzen der Aquariumsbesucher. Mit bis zu 35 cm Gesamtlänge sind die hübschen Pazifikbewohner die größte Seepferdchenart der Welt. Die bunten Gesellen schimmern braun, gräulich-gelb, orangefarben bis weiß.

Ihre Heimat sind die Küsten im Südwesten Australiens sowie ganz Neuseelands.
Bei subtropischen Wassertemperaturen von 8 bis 24°C fühlen sie sich pudelwohl.
Dort leben sie in zwei bis einhundert Metern Tiefe – übrigens ein Leben lang mit ein und demselben Partner, wie alle Seepferdchen. Und wenn’s „gefunkt“ hat, bringt der Papa den Nachwuchs zur Welt. Ebenfalls typisch für alle Artgenossen.

Da ihre Rückenflosse relativ klein ist, scheinen sie bewegungslos durchs Wasser zu gleiten – für sanften Schub reicht sie jedoch allemal aus. Als Steuerruder dienen zwei Flossen an ihrem Hinterkopf.