Aquarium-News

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin...

30. Internationales Zoo-Fußballturnier am 1. Juli zum ersten Mal in Berlin

Zoos weltweit kämpfen seit Jahrzehnten Seite an Seite für den Artenschutz. Doch einmal im Jahr ist das traute Miteinander der internationalen Zoogemeinschaft auf Eis gelegt und es wird ernst: Tierpfleger, Kuratoren und Gärtner treten gemeinsam zum tierischen Wettstreit um das runde Leder an – beim Internationalen Zoo-Fußball-Turnier. 

Vor sechs Jahren hat der Direktor der Zoologischen Gärten Berlin, Dr. Andreas Knieriem, schon einmal die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen – damals allerdings noch als Zoodirektor in München. „Mich hat diese traditionsreiche Veranstaltung schon 2011 sehr begeistert und ich freue mich daher umso mehr, dass wir das 30. Internationale Zoo-Fußballturnier zum ersten Mal in die deutsche Hauptstadt holen konnten“, erklärt der Direktor von Zoo und Tierpark Berlin. „Ich wünsche mir für alle Spielerinnen und Spieler und für die Gäste ein faires Spiel, viele neue Bekanntschaften und eine tolle Zeit in unseren Berliner Zoos.“

Als Gastgeber der diesjährigen Jubiläumsausgabe haben sich Zoo und Tierpark Berlin mächtig ins Zeug gelegt. Teilnehmer aus 16 Zoos aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz werden im Olympia Park um den begehrten Pokal spielen. Mit Vielfalt ans Ziel: Die zwei bunt gemischten Berliner Teams bestehen aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Altersgruppen und Fachbereichen aus Zoo und Tierpark. Berlin ist erst seit vier Jahren dabei, hat aber bereits zweimal den zweiten Platz belegt. Austragungsort ist der Olympiapark, das Turnier findet von 10 bis 17 Uhr statt, auf dem Körnerplatz wird gegen 16 Uhr das Finale ausgetragen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Geschichte des Internationalen Zoo-Fußball-Turniers

Das sportliche Kräftemessen hat seinen Ursprung in der Schweiz. Der Zoo Basel, im Volksmund Zolli genannt, gründete bereits 1965 den FC Zolli. Im Jahre 1973 feierte der Zoo sein 100-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass organisierte man ein Fußballspiel gegen den Zoo Zürich. Seitdem wurde einmal jährlich gegen den Zoo Zürich gespielt.

Einige Jahre später entstand die Idee, einen dritten Zoo, Frankfurt, einzuladen, um ein kleines Turnier abzuhalten. Dieses Turnier fand in den frühen 80er Jahren in Zürich statt. 1986 kam der Karlsruher Zoo als vierte Mannschaft dazu. Seit diesem Jahr wächst die Teilnehmerzahl stetig. Am 30. Internationalen Zoo-Fußball Turnier nehmen 18 Mannschaften aus 16 Zoos teil.