Zoo-PM

Bärenstarker Zuwachs

Inventur 2019: Neue Rekorde für die Zoologischen Gärten Berlin

Unzählige staunende Kinderaugen, dutzende interessierte Erwachsene, viele glückliche Familien – 2019 war für Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin ein Rekordjahr, das vergeblich seinesgleichen sucht. Knapp 30.000 Tiere begeisterten rund 5,5 Millionen Besucher – so viele wie noch nie zuvor in der Geschichte der Zoologischen Gärten Berlin.

Im Tierpark Berlin stieg die Anzahl verkaufter Tickets im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel. Dieser beachtliche Anstieg ist nicht zuletzt Eisbär-Nachwuchs Hertha zu verdanken. Seit ihrem ersten Ausflug im März 2019 versammelten sich außerordentlich viele Besucher rund um die Eisbärenanlage, um die Entdeckungstouren der jungen Bärin mitzuerleben. Doch auch Zoo und Aquarium Berlin konnten sich über einen Zuwachs an Besuchern freuen. Hier stieg die Anzahl verkaufter Tickets insgesamt um rund 8%. Besonders auffällig dabei war die große Beliebtheit des Aquariums. So stieg im Vergleich zu 2018 die Nachfrage nach Aquarium-Jahreskarten um rund 20%. Insgesamt hat sich die Zahl der Jahreskartenbesitzer sowohl in Zoo und Aquarium als auch im Tierpark in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt: Im Tierpark sind es aktuell mehr als 50.000 Jahreskartenbesitzer, im Zoo und Aquarium mehr als 70.000. 

„Die Rekordzahlen des Jahres 2019 machen uns nicht nur stolz, sie bestätigen auch in beachtlicher Weise unseren bisherigen Weg“, resümiert Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. „Wir begeistern jährlich viele Millionen Menschen in unserer Einrichtung und können sie so für den Arten- und Naturschutz gewinnen.“ 

Ein großes Ereignis im Zoo war 2019 der 175-jährige Geburtstag des ältesten deutschen Zoos. Anfang August wurde das beachtliche Jubiläum unter anderem mit einem Tortenanschnitt durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und seine Amtsvorgänger gefeiert. Den Rekord für die größte öffentliche Aufmerksamkeit halten jedoch nach wie vor die schwarz-weißen Bärenbrüder Pit und Paule, die am 31. August 2019 als erste Panda-Babys Deutschlands in Berlin das Licht der Welt erblickten. Ihr erster Ausflug vor den Augen der Besucher folgte allerdings erst im Januar 2020.
Auch sonst hält das Jahr 2020 Großartiges für die Besucher der Zoologischen Gärten Berlin bereit: Die Großkatzen kehren zurück in die Hauptstadt, wenn zum Saisonstart das umgebaute Alfred-Brehm-Haus im Tierpark neu eröffnet wird und am Ende des Jahres dann auch das neue Raubtierhaus im Zoo seine Tore wieder für die Besucher öffnet. „Und natürlich ruhen wir uns auf unseren Lorbeeren nicht aus, sondern arbeiten mit Hochdruck daran, die drei wunderbaren Berliner Institutionen stetig weiterzuentwickeln“, ergänzt Knieriem.

2019 – Zahlen, Daten Fakten:

Zoo & Aquarium Berlin 

3.729.999 Besucher (2018: 3.573.763 Besucher)

71.641 verkaufte Jahreskarten

19.459 Tiere gesamt 

1.185 verschiedene Arten 

Tierpark Berlin 

1.726.143 Besucher (2018: 1.470.254 Besucher)

50.980 verkaufte Jahreskarten

10.994 Tiere gesamt 

667 verschiedene Arten