Schlangen im Aquarium Berlin

Im Aquarium können Sie mit so mancher Schlangenart auf Tuchfühlung gehen – durch die sichere Glasscheibe versteht sich. Beobachten Sie kleinere Schlangen, die große Anakonda oder diverse Pythons. Kennen Sie die Schlange "Kaa" aus dem Dschungelbuch? Experten vermuten, dass es sich bei Kaa um einen Python handelt. Besuchen Sie unsere Pythons wie z.B. den Grünen Baumpython. Und keine Sorge, weder unsere, noch sonstige Schlangen haben hypnotischen Fähigkeiten.

Diese Schlangen-Highlights erwarten Sie:

Auge in Auge mit der Anakonda

Gelbe Anakonda

Von Südbrasilien, bis Nordargentinien leben die bis zu 350 cm langen Gelben Anakondas. In Anpassung an das Leben im Wasser ermöglichen die Lage der Augen und Nasenlöcher das Sehen und Atmen bei fast vollständig untergetauchtem Kopf. Das Habitat der Gelben Anakondas umfasst lichte Bereiche in Feuchtwäldern sowie vegetationsreiche Uferbereiche verschiedener Gewässer. An Land bleiben sie vorwiegend in Bodennähe, im Wasser sind sie ausgezeichnete Schwimmer und Taucher. Aus der Lauerstellung packen sie ihre Beute, umschlingen diese und würgen sie zu Tode. Zu ihren Beutetieren zählen Säugetiere, Fische, Vögel und Reptilien.


Python

Grüner Baumpython

In Anpassung an ihren Lebensraum – eingerollt auf Ästen lauern sie in den Regenwäldern von Neuguinea bis Nordaustralien auf ihre Beute – bleiben die etwa 1,80 m langen Riesenschlangen schlank und werden kaum schwerer als ca. 1,5 Kilo.

Dunkler Tigerpython

Mit bis zu 6 m Länge und mehr als 90 Kilo Gewicht zählt der Dunkle Tigerpython zu den größten Schlangen der Welt. Die meist dämmerungs- und nachtaktive Schlange lebt bevorzugt am Boden von Wäldern in weiten Teilen des tropischen Asiens.

Weitere interessante Details über unsere Schlangen finden Sie im Tierlexikon.